Die BBS und die MBG informieren über Aktuelles.

Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Dann klicken Sie hier.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Newsletter berichten wir über folgende Themen:

BBS und MBG präsentieren neue Leistungsangebote und Gremienvorsitzende

 

Die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2018 wird von der BBS und MBG mit umfassenden Neuerungen eingeläutet. Hierzu zählen eine verminderte Bearbeitungsgebühr für Bürgschaften (0,75%), eine erhöhte Finanzierungssumme bei Nachfolgen (BoB-Verfahren 520.000 €) sowie ein Digitalisierungsbonus auf das feste Beteiligungsentgelt (bis zu -2% p.a.).

>> Finden Sie hier alle Details zur breit angelegten Neuerungsoffensive.

Auch bei unseren Gremien gibt es Neuigkeiten zu vermelden:

Der Verwaltungsrat der BBS wird nun von Dr. Jörg Dittrich geleitet.

 

Der Dachdeckermeister und promovierte Wirtschaftswissenschaftler ist seit 2012 Präsident der Handwerkskammer Dresden und seit 2015 Mitglied im geschäftsführenden Präsidium des Zentralverbands des Deutschen Handwerks.


Bildquelle: HWK Dresden/André Wirsig

Den Vorsitz des MBG-Aufsichtsrats hat fortan Oliver Fern inne.

 

Der studierte Bankkaufmann war mehrere Jahre in leitenden Funktionen für die Deutsche Bank AG tätig, bevor er 2014 zum Vorstand der zur Landesbank Baden-Württemberg gehörenden Sachsen Bank in Leipzig berufen wurde.


Bildquelle: Landesbank Baden-Württemberg

BBS und MBG beraten Unternehmer bei Sprechtagen in Leipzig

Dass die BBS und MBG eng mit der Region verbunden sind, ist kein Geheimnis. Ihre Finanzberater arbeiten daher nicht nur am Unternehmenssitz in Dresden daran, die sächsische Wirtschaft voranzubringen.

 

In Leipzig bieten die BBS und MBG regelmäßig Sprechtage, die in der örtlichen Sparkasse, Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer stattfinden.

Im Rahmen der persönlichen Gespräche werden gemeinsam mit den lokalen Unternehmern individuelle Finanzierungslösungen erarbeitet.

>> Erfahren Sie hier mehr über die Beratungsangebote.

CORTEX schickt Analysetechnik ins Weltall

Auf zu neuen Horizonten: Ein mobiles Spiroergometrie-Gerät der CORTEX Biophysik GmbH begleitet derzeit Alexander Gerst auf seiner Weltraum-Mission „Horizons“.

 

An Bord der Raumstation ISS sammelt das Messinstrument wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des deutschen Astronauten. Mit seiner Diagnosetechnik hat CORTEX nicht nur neue Einsatzwelten, sondern auch neues Kapital erschlossen: Eine Direktbeteiligung der MBG verleiht dem Leipziger Unternehmen jetzt zusätzliche Finanzstärke.

>> Lesen Sie hier die gesamte Best Practice Story von CORTEX.

SEIWO richtet Museen und Ausstellungen ein

Normal agiert das Team der SEIWO Technik GmbH eher im Hintergrund: Mit ihren handwerklich gefertigten Raum- und Mobiliarelementen verwandeln sie Museen und Ausstellungen in stilvoll eingerichtete Erlebnisräume.

 

Nun stand das Unternehmen aus Scharfenstein selbst im Fokus. Die BBS hatte ihre Aufmerksamkeit auf SEIWO gerichtet, um der Firma zu einem Kredit zu verhelfen.

Durch ihre Ausfallbürgschaft ebnete sie den Weg für eine Betriebsmittelfinanzierung der Erzgebirgssparkasse.

>> Erhalten Sie hier einen Einblick in das Tagesgeschäft von SEIWO.

Handwerksbetrieb Passgenau erhält Finanzierung

Warum in strukturschwache Regionen investieren? Hier ist doch sowieso kein Return on Investment zu erwarten. Dieses voreilige Argument hat das Förderbeispiel der in Görlitz beheimateten Passgenau Präzisions – Zerspanung GmbH ad absurdum geführt.

 

Gerade in den wirtschaftlichen Entwicklungsregionen Sachsens steckt unterschätztes Potenzial. Das sieht auch die MBG so.

Sie stellt sich als Kapitalgeber hinter die ostsächsische Firma Passgenau, die Martin Künne mit Unterstützung der Handwerkskammer Dresden gründete.

 >> Informieren Sie sich hier ausführlicher über die Drehmanufaktur.

Sprechtage 2018

In Kooperation mit den Kammern können sich Interessierte vor Ort zu Finanzierungsfragen, vorrangig Bürgschaften und Beteiligungen beraten lassen. 

Die nächsten Sprechtage finden statt am:

Weitere Sprechtage können Sie hier nachlesen.


Hinweis:

Diese E-Mail wurde an Sie gesendet, weil Sie Partner der BBS und/oder MBG sind oder sich für diesen Newsletter registriert haben. Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie sich jederzeit abmelden.

Über uns

Die Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) ist ein öffentlich gefördertes Spezialkreditinstitut. Aufgabe der BBS ist es, als Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft gemeinsam mit den Hausbanken die Finanzierung erfolgversprechender Vorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe in Sachsen mit Bürgschaften zu sichern. Die BBS wurde 1990 gegründet und ist Mitglied im Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. Die BBS übernimmt Bürgschaften bis zu 80 Prozent des jeweiligen Kreditbetrages und bis zu einem Bürgschaftsbetrag von 2 Mio. Euro.

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) ist eine private Beteiligungsgesellschaft mit öffentlicher Förderung. Ihre Aufgabe ist die Verbesserung der Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Unternehmen, um diesen eine stabile Unternehmensentwicklung zu ermöglichen. Dazu übernimmt sie Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Impressum

Bürgschaftsbank Sachsen GmbH / Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH Geschäftsführung: Markus H. Michalow, Arne Laß / Anton-Graff-Straße 20 / 01309 Dresden / Telefon 0351 4409-0 / Telefax 0351 4409-450 / info@bbs-sachsen.de / www.bbs-sachsen.de / Registergericht AG Dresden, Handelsregister B 2425 / USt-IdNr. DE 140294067 / info@mbg-sachsen.de / www.mbg-sachsen.de / Registergericht, Amtsgericht Dresden HR B 2876