Die BBS und die MBG informieren über Aktuelles.

Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt? Dann klicken Sie hier.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Newsletter berichten wir über folgende Themen:

Kooperation der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH / Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH mit COMPEON: Digital schneller zur Finanzierung


Über die COMPEON-Plattform können Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige schnell eine Finanzierungslösung finden und Konditionen in Bezug auf Zins, Laufzeit, Eigenmittel und Sicherheiten für ihr Investitionsvorhaben einfach vergleichen.

Dazu arbeitet COMPEON mit mehr als 220 etablierten Großbanken, Sparkassen, Förderbanken und alternativen Finanzpartnern zusammen. Der Kunde wird von der Anfrage bis zum Vertrag durch einen unabhängigen COMPEON Finanzierungsexperten begleitet und beraten.

>> Erfahren Sie hier mehr zur Kooperation zwischen COMPEON und der BBS/MBG.

Restaurant Daniel eröffnet an neuem Standort in Dresden

Zutatenliste für erfolgreiche Wirtschaftsförderung: Man nehme einen ambitionierten Unternehmer, füge ein etabliertes Bankinstitut hinzu und runde das Ganze durch Einbeziehung der BBS ab.

 

So lautet das einfache, aber wirkungsvolle Rezept, das nun auch dem TV-bekannten Profikoch Daniel Fischer zusätzliche Finanzkraft verlieh.

Eine Ausfallbürgschaft der BBS gegenüber der Ostsächsischen Sparkasse ermöglichte dem Gastronomen, ein neues Objekt für sein „Restaurant Daniel“ in Dresden zu erwerben.

>> Erfahren Sie hier mehr über das Restaurant und seinen Inhaber.

Agilion ermöglicht Echtzeitortung in Industrie und ÖPVN

Technologie aus Sachsen auf internationalem Siegeszug: Die Funkortungslösungen der Chemnitzer HighTech-Firma Agilion werden weltweit von Kunden in über 20 Ländern genutzt.

 

Wertvolle Unterstützung erhielt der Global Player zuletzt aus der Heimat – konkret in Form eines Kredits, den die BBS bei der Sparkasse Chemnitz verbürgte.

Mit seinen extrem präzisen Funkanwendungen punktete Agilion nun auch bei der Siemens AG, die das Unternehmen im Frühjahr dieses Jahres übernahm.

>> Infomieren Sie sich hier ausführlicher über die RTLS-Technologie.

Stadt.Land.Netz entwickelt Software für Behörden und Ämter

Digitaler Fortschritt pusht analoge Fortbewegung: Mittels einer ausgeklügelten Software-Lösung modernisiert Stadt.Land.Netz die Verwaltung der individuellen Schülerbeförderung.

 

Das Tool VIA erlaubt öffentlichen Trägern, Fahrpläne und Routen effizienter zu planen und dadurch bares Geld zu sparen.

Ihre Kapitalbilanz konnten jetzt auch die Stadt.Land.Netz-Gründer aufbessern: Beim Technologiegründerfonds Sachsen sammelten sie Venture Capital für ihr Dresdner Start-up ein.

>> Lesen Sie hier mehr über die e-Gouvernment-Anwendung.

Physiotherapie Diestel empfängt Patienten in erweiterter Praxis

Neues Kapitel einer mehrjährigen Erfolgsgeschichte: Bereits 2005 konnte Stefanie Diestel bei der Eröffnung ihrer Physiotherapiepraxis auf die finanzielle Unterstützung der BBS zählen.

 

Mit der Existenzgründung war der Grundstein für eine langfristige Partnerschaft gelegt.

Gut 10 Jahre später wurde diese abermals intensiviert: Anlässlich des Praxisneubaus in Parthenstein bei Leipzig setzte die Physiotherapeutin erneut auf die BBS, die die erforderliche Finanzierung der Raiffeisenbank Grimma eG absicherte.

>> Erhalten Sie hier einen Einblick in die Physiotherapiepraxis.

Wundercurves schließt zweite Finanzierungsrunde ab

Think big! Diesen Leitspruch haben die Gründer der Relax Commerce GmbH auf ganzer Linie umgesetzt. In ihrem Online-Shop „Wundercurves“ finden kurvige Frauen eine umfangreiche Auswahl an Kleidung ab Konfektionsgröße 42.

 

Mit der „Plus Size“ Mode bedient Relax Commerce einen bislang vernachlässigten B2C-Markt, dem auch der Technologiegründerfonds Sachsen große Wachstumschancen bemisst: Gemeinsam mit weiteren Kapitalgebern investierte er über eine Million Euro in das Start-up aus Leipzig.

>> Finden Sie hier weitere Informationen über das e-Commerce-Business.

Sprechtage 2018

In Kooperation mit den Kammern können sich Interessierte vor Ort zu Finanzierungsfragen, vorrangig Bürgschaften und Beteiligungen beraten lassen. 

Die nächsten Sprechtage finden statt am:

Weitere Sprechtage können Sie hier nachlesen.


Hinweis:

Diese E-Mail wurde an Sie gesendet, weil Sie Partner der BBS und/oder MBG sind oder sich für diesen Newsletter registriert haben. Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie sich jederzeit abmelden.

Über uns

Die Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) ist ein öffentlich gefördertes Spezialkreditinstitut. Aufgabe der BBS ist es, als Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft gemeinsam mit den Hausbanken die Finanzierung erfolgversprechender Vorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe in Sachsen mit Bürgschaften zu sichern. Die BBS wurde 1990 gegründet und ist Mitglied im Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. Die BBS übernimmt Bürgschaften bis zu 80 Prozent des jeweiligen Kreditbetrages und bis zu einem Bürgschaftsbetrag von 2 Mio. Euro.

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) ist eine private Beteiligungsgesellschaft mit öffentlicher Förderung. Ihre Aufgabe ist die Verbesserung der Eigenkapitalbasis von kleinen und mittleren Unternehmen, um diesen eine stabile Unternehmensentwicklung zu ermöglichen. Dazu übernimmt sie Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Impressum

Bürgschaftsbank Sachsen GmbH / Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH Geschäftsführung: Markus H. Michalow / Anton-Graff-Straße 20 / 01309 Dresden / Telefon 0351 4409-0 / Telefax 0351 4409-450 / info@bbs-sachsen.de / www.bbs-sachsen.de /Registergericht AG Dresden, Handelsregister B 2425 / USt-IdNr. DE 140294067 info@mbg-sachsen.de / www.mbg-sachsen.de / Registergericht, Amtsgericht Dresden HR B 2876