10.04.2019

Von einem, der sich nicht unterkriegen lässt – ostsächsischer Unternehmer führt Traditionshäuser als Pura Hotels zu neuem Erfolg

Aus der Not eine Tugend machen. In dieser Disziplin hat Ralf Thiele unfreiwillig Profi-Status erlangt. Im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit in der Hotellerie musste er immer wieder Rückschläge hinnehmen, die den ehrgeizigen Betriebswirt jedoch nur noch mehr antrieben. Die erste große Bewährungsprobe meisterte er 2011.

In jenem Jahr meldete die Hotelgruppe, für die er als angestellter Geschäftsführer arbeitete, Insolvenz an. Ralf Thiele gründete daraufhin die Pura Hotels GmbH und kaufte die Gästehäuser in der Sächsischen Schweiz auf, womit er sie vor der Schließung und zugleich zahlreiche Arbeitsplätze rettete. Auch als ein Großteil seiner Hotels vom Hochwasser 2013 schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, dachte er keine Sekunde ans Aufgeben. Stattdessen krempelte er die Ärmel hoch und packte bei der Wiederinstandsetzung mit an. Doch auch ein Mann der Tat wie Ralf Thiele kommt nicht ohne Helfer im Hintergrund aus. Finanziellen Beistand erhält er von der BBS und Ostsächsischen Sparkasse Dresden (OSD), die ihn seit Gründung der Pura Hotels nicht im Regen stehen ließen.

Eine Bürgschaft der BBS verschaffte Ralf Thiele damals einen großzügigen Kredit der OSD, so dass er mehrere Hotels aus der Insolvenzmasse übernehmen und sanieren konnte. Mit der BBS pflegt er weit mehr als ein bloßes Vertragsverhältnis: „Die BBS ist von Anfang an ein sehr verlässlicher und kompetenter Partner. Ich schätze die Zusammenarbeit sehr, weil ich unter anderem jederzeit seriös und lösungsorientiert beraten und begleitet werde!“ Heute betreibt der Geschäftsmann unter der Dachmarke Pura Hotels drei hochwertig ausgestattete Häuser in der Touristenregion rund um Bad Schandau, die idyllisch im Herzen des Nationalparks Sächsische Schweiz liegt. Das luxuriöse 4-Sterne Parkhotel mit seiner historischen Parkanlage besitzt als einziges in Deutschland einen Außenpool mit Blick zur Elbe. Mit einer großen Sonnenterasse kann das rustikale Forsthaus im Kirnitzschtal aufwarten, das saisonal dekoriert auch Wanderer zum Verweilen einlädt. Komplettiert wird das Angebot an Urlaubsunterkünften durch das charmante Hotel Garni Sigl’s, nahe der Toskana Therme und dem Elberadweg.

So herausfordernd die wirtschaftliche Ausgangssituation auch war – die OSD und BBS glaubten von Beginn an Ralf Thieles Vision einer rentablen Hotelkette im Osten Sachsens. Katrin Gläser, Firmenkundenberaterin bei der OSD, dazu: „Die Hotels inklusive Restaurants zeichneten sich durch einen hohen Bekanntheitsgrad in der Region verbunden mit einem guten Image und einem hohen Stammgästepotenzial aus.“ Die Erwartungen, die die OSD in die Pura Hotels setzten, wurden nicht enttäuscht: „Herrn Thiele, mit dem uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet, ist es gelungen, diesen Häusermix mit entsprechendem Marketing in ein gut basiertes und zukunftsfähiges Geschäftsmodell umzusetzen und Synergien zu vertiefen.“ Sein Dank gilt daher auch der Werbeagentur Diamonds Network, die das Label Pura Hotels in der Gründungsphase mitentwickelte und sich seither um die professionelle Außendarstellung etwa in Gestalt der Website kümmert. Darüber hinaus stellt Ralf Thiele die Steuer- und Unternehmensberatung kmk sowie die Rechtsanwälte Battke Grünberg als wertvolle Partner der ersten Stunde heraus.

Seinen Job möchte Ralf Thiele gegen Nichts mehr eintauschen. Der Geschäftsführer der Pura Hotels erklärt stellvertretend für seine 74 Angestellten: „In der Hotellerie geht es hauptsächlich um emotionale Produkte. Menschen zu begeistern, ihnen einen traumhaften Aufenthalt zu bereiten, macht meinen Mitarbeitern und mir sehr viel Spaß. Die Vielfältigkeit unserer Leistungen, die Nähe zur Natur und zu den Menschen, machen die Einzigartigkeit meines Berufes aus.“ Mit gelebter sächsischer Gastfreundschaft locken die Pura Hotels nicht nur Urlauber oder Tagungsteilnehmer ins Elbsandsteingebirge. Selbst ohne Übernachtung sind die Häuser und ihre erstklassigen Restaurants ganzjährig einen Besuch wert. Dafür sorgt der prall gefüllte, abwechslungsreiche Event-Kalender. „Let‘s dance“ heißt es bei den Bällen mit Live-Musik, die regelmäßig im prachtvollen Tanzsaal des Parkhotels stattfinden. Wer sich lieber kulinarischen Genüssen hingibt, kann sich auf verschiedene Saison-Menüs im Forsthaus freuen. Auch als Hochzeit-Macher hat sich das Team der Pura Hotels einen Namen gemacht. Mit spezialisierten Geschäftspartnern organisieren sie Hochzeitsfeiern in atemberaubender Kulisse. Die hauseigene Hochzeitmesse geht diesen Herbst schon in die 4. Auflage.

Sollten Sie speziell für Ostern noch nach einem Ausflugsziel suchen – das Team der Pura Hotels hat sich natürlich auch für die bevorstehenden Feiertage wieder so einige besondere Events einfallen lassen:

Im Parkhotel lernen Sie vom 15. bis 20. April 2019 unter professioneller Anleitung, das Tanzbein taktsicher zur allabendlichen Tango-Milonga zu schwingen. Höhepunkt der Oster-Tango-Woche ist der Tangoball mit Live-Musik am 20. April 2019. Das Parkhotel empfängt Tanzfreunde weiterhin am Ostermontag, dem 22. April 2019, zum „Walzer und Brunch“ in seinen Ballsaal und das Wintergartenrestaurant.

Info & Reservierung: Tel. 035022/520 | parkhotel@pura-hotels.de

Zum alljährlichen Familien-Osteressen begrüßt das Forsthaus seine Gäste am Ostersonntag und Ostermontag. Im Restaurant oder auf der Terrasse finden Besucher ein lauschiges Plätzchen inmitten von liebevoll gestalteten Osterschmuck, den das Forsthaus-Team selbst entwirft. Für die kleinen Gäste werden 1.000 Ostereier versteckt, so dass keine Langeweile aufkommt. Zudem ist das Forsthaus der ideale Ausgangspunkt für eine ausgiebige Osterwanderung in der Sächsischen Schweiz.

Info & Reservierung: Tel. 035022/5840 | forsthaus@pura-hotels.de

 

Bilder:

1 – Parkhotel Bad Schandau mit Blick auf die Elbe

2 – Forsthaus im Kirnitzschtal mit Sonnenterasse

3 – Hotel Garni Sigl’s gegenüber vom Kurpark

4 – Ralf Thiele bei der Hochzeitsmesse im Parkhotel

 

Bildquelle: Pura Hotels GmbH