04.07.2018

Bürgschaftsbank Sachsen und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen vor Ort – Sprechtage in Leipzig ermöglichen Beratungsservice ganz nah dran am Unternehmer

Über Geld spricht man nicht? Von wegen! Gerade wenn es um das Thema Finanzen geht, herrscht bei sächsischen Unternehmern großer Redebedarf. Angefangen von der Existenzgründung über die Standorterweiterung bis hin zur Betriebsnachfolge – im Laufe ihres Unternehmerlebens stehen Selbständige vor so einigen Herausforderungen, deren finanzielle Realisierung zahlreiche Fragen aufwirft. Antworten auf diese Fragen liefern die BBS und MBG: Im Rahmen ihrer regelmäßig stattfindenden Sprechtage informieren sie wissenshungrige Geschäftsleute im Freistaat über ihre Bürgschafts- und Beteiligungsangebote.

Die Beratungsgespräche finden direkt vor Ort in den verschiedenen Regionalbereichen statt – so auch in Leipzig, einem der gegenwärtig am stärksten wachsenden Wirtschaftszentren Sachsens. Hier werden die Sprechtage mit Unterstützung der Sparkasse Leipzig, der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig und der Handwerkskammer zu Leipzig durchführt, die die Räumlichkeiten bereitstellen und die Termine auch persönlich begleiten. Mit dem BBS- und MBG-Berater Lars Wiehe holen sich die drei Wirtschaftsförderer zusätzliche Finanzexpertise ins Haus: Der für Leipzig verantwortliche Regionalbereichsleiter zeigt bei den Sprechtagen konkrete Finanzierungsmöglichkeiten auf, die speziell auf den einzelnen Unternehmer und sein Vorhaben zugeschnitten sind.

Wenn Gewerbetreibenden und Freiberuflern das erforderliche Kapital für ihre Investitionspläne fehlt, kann die Sparkasse Leipzig als etablierter Finanzdienstleister Abhilfe schaffen. Seit etlichen Jahren arbeitet die BBS eng mit dem Kreditinstitut zusammen, deren Kunden sie bei den Sprechtagen fachkundig von Angesicht zu Angesicht berät. Durch ihre Ausfallbürgschaften hat die BBS schon vielfach die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Sparkasse Leipzig dringend benötigte Kredite an örtliche Unternehmer vergeben konnte. Von der Kooperation der beiden Banken kann der Wirtschaftsstandort Leipzig also nur profitieren, wie Michael Tiedtke, Vertriebsdirektor der Sparkasse Leipzig, unterstreicht: „Gemeinsam sind wir starke Partner für den Mittelstand in unserer Region und fördern die Entwicklung und das Wachstum unserer regionalen Unternehmen." Wie genau diese Förderung aussehen kann, wird bei den Sprechtagen für den jeweiligen Einzelfall bestimmt. Im Zuge der Beratungstermine bündeln die Sparkasse Leipzig und die BBS ihr Know-How, um individuelle Finanzierungslösungen ohne lange Vorlaufzeit für die Unternehmer zu finden. „Durch die persönlichen Treffen vor Ort in Leipzig können wir bereits im Gespräch eine konkrete Finanzierung darstellen oder evtl. notwendige Schritte dafür besprechen. In unseren Terminen haben wir alles notwendige Wissen am Tisch, um Rahmenbedingungen, Strategien sowie Möglichkeiten für das persönliche Kundenvorhaben zu erarbeiten“, beschreibt Tiedtke das konstruktive Miteinander während der Sprechtage.

Neben der Sparkasse Leipzig bilden die in Leipzig ansässigen Wirtschaftskammern eine wichtige Anlaufstelle für lokale Unternehmer. Einmal im Monat laden die BBS und MBG daher auch zu Sprechtagen in die Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer zu Leipzig. Die Beratungsangebote sind ein elementarer Bestandteil des umfassenden Betreuungsservice, den die örtliche Industrie- und Handelskammer (IHK) für ihre Mitgliedsunternehmen bietet. Sie ermöglichen ihr, die Leipziger Gewerbetreibenden insbesondere bei Finanzierungsfragen kompetent zu unterstützen. An den Gesprächen nimmt immer auch einer der zuständigen Branchenberater der IHK zu Leipzig teil. Dabei beraten die Mitarbeiter grundsätzlich interessensneutral – jedoch stets mit dem Ziel, die regionale Wirtschaft zu fördern. Robert Hentschel, Abteilungsleiter Mitgliederbetreuung bei der IHK zu Leipzig, schätzt die Förderinstrumente der BBS und MBG als besonders wertvoll ein: „Unternehmen können mit öffentlichen Bürgschaften fehlende Sicherheiten ausgleichen, um so Zugang zu Darlehen zu erhalten. Daneben können durch Beteiligungen Wachstumsphasen langfristig abgesichert werden und die Attraktivität des Unternehmens durch ein höheres Eigenkapital verbessert werden.“ Während der Sprechtage werden die spezifischen Fragen geklärt, die Unternehmer zum Ablauf und zu den Konditionen der BBS- und MBG-Programme haben. Zur Unterstützung ihrer Mitglieder erarbeiten die IHK-Betreuer anschließend eine branchenbezogene Stellungnahme, die der BBS und MBG eine fachlich fundierte Beurteilung des jeweiligen Förderprojekts erlauben.

Auch die Mitglieder der Handwerkskammer zu Leipzig können sich auf Experten-Beistand verlassen, wenn betriebliche Vorhaben wirtschaftlich abgesichert werden sollen. Pro Jahr werden von den Betriebsberatern der Handwerkskammer zu Leipzig rund 200 Finanzberatungen mit den Unternehmern und Hausbanken durchgeführt. Am häufigsten wenden sich Mitglieder mit Fragen zur Kaufpreisfinanzierungen bei Unternehmensnachfolgen an die lokale Handwerkskammer. Weiterhin berät die Interessensvereinigung auch zur Finanzierung von Betriebsmitteln und des Anlagevermögens. Die BBS und MBG leisten mit ihren Sprechtagen bei der Handwerkskammer zu Leipzig einen entscheidenden Beitrag zu einer bedürfnisorientierten Mitgliederbetreuung. Andrea Mücke, die die Betriebsberatung der Handwerkskammer zu Leipzig leitet, weiß um die besonderen Anforderungen der Handwerker: „Wenn Existenzgründer und bestehende Unternehmen mit einem schlüssigen Businessplan zu uns kommen, ihnen für die Umsetzung aber das Eigenkapital oder die Sicherheiten für die Finanzierung fehlt, empfehlen wir die monatlichen Sprechtage der BBS und MBG. Unsere Erfahrungen und natürlich vor allem die der Unternehmer sind durchweg positiv.“ Ohne die Bürgschaften und Beteiligungen wären viele der in Leipzig getätigten Investitionen nicht möglich gewesen, ist sich Mücke sicher. Daher möchte sie die Zusammenarbeit mit der BBS und MBG nicht missen, die ihr zufolge „stets ein zuverlässiger Partner der regionalen Handwerksbetriebe sind.“

Sprechtage und Kontaktdaten

Auch Sie haben Interesse an einer persönlichen Beratung in Leipzig? Nachfolgend finden Sie alle anstehenden Termine in der Übersicht. Die aktuellsten Termine können Sie immer auch hier nachlesen.

Sparkasse Leipzig

31.07.2018

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

07.08.2018

Handwerkskammer zu Leipzig

20.07.2018

Bei allgemeinen Fragen zu den Sprechtagen in Leipzig wenden Sie sich bitte an: 

Herrn Lars Wiehe
Bürgschaftsbank Sachsen GmbH / MBG Sachsen mbH
Telefon: +49 (0)351-4409-240 
Email: lars.wiehe@bbs-sachsen.de

 

Bildquelle: BBS/MBG