10.09.2015

Bewerber für „Sächsischen Meilenstein 2015“ stehen fest

Fleischerei, Frisör, Fahrzeugtechnik: 55 Unternehmer aus Sachsen gehen in diesem Jahr ins Rennen um den "Sächsischer Meilenstein - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge" und sorgen damit für einen spannenden Wettbewerb, welcher in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge stattfindet. Ausgelobt wird der Preis seit 2011 von der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) zusammen mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) unter Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Auch in diesem Jahr zeichnen sich die Bewerber aus Handel, Handwerk und Industrie durch ihren besonderen Unternehmergeist aus: Sie haben entweder zwischen 2011 und 2014 eine gelungene Nachfolge organisiert und diese umsichtig geplant und durchgeführt oder, zwischen 2005 und 2010 einen Betrieb übernommen und ihn erfolgreich weiterentwickelt.

In der nächsten Phase des Wettbewerbs sichtet eine Jury bestehend aus unabhängigen Vertretern aus Politik, Kammern und Hausbanken die Bewerbungen. Die erfolgreichsten Nachfolgen werden dabei nach festen Kriterien ermittelt. Die Organisation der Übernahme, Kommunikation und Konfliktlösung sowie die Zukunftsorientierung spielen unter anderem eine Rolle bei der Bewertung. Daneben werden auch emotionale Faktoren von der Jury berücksichtigt, um die individuellen Herausforderungen, die hinter jeder Übernahmen stehen, kennenzulernen und in die Bewertung einfließen zu lassen. Wer in diesem Jahr die Jury überzeugt, erfahren die Unternehmer zur Preisverleihung. Die Auszeichnung findet am 10. November in der Backhaus Hennig GmbH in Zwenkau nahe Leipzig statt. Insgesamt werden Preise in Höhe von 7.000 Euro vergeben.