24.07.2014

Noch 5 Wochen bis Bewerbungsschluss: Countdown für den Sächsischen Meilenstein

Der „Sächsische Meilenstein“ der BBS und MBG zeichnet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal erfolgreiche Nachfolgeregelungen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Sachsens aus. Die Bewerbungsfrist endet am 1. September – noch genügend Zeit, um sich auf einen der Preise für familieninterne, unternehmensinterne oder unternehmensexterne Nachfolge (à 3.000 Euro) zu bewerben. Die feierliche Preisverleihung wird in diesem Jahr bei der Firma richter & hess VERPACKUNGS-SERVICE GmbH in Chemnitz stattfinden.


Bereits zum vierten Mal werden in diesem Jahr besonders gelungene Nachfolgen in kleinen und mittleren sächsischen Unternehmen mit dem „Sächsischen Meilenstein – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ gekürt. In den Kategorien familieninterne, unternehmensinterne und unternehmensexterne Nachfolge ehrt die Jury aus unabhängigen Vertretern der Politik, Kammern und Hausbanken die Leistung der Übergeber und Nachfolger mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro. Zusätzlich verleiht die Jury einen Sonderpreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

Markus H. Michalow, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH/ Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH, betont: „Bis zum 1. September dieses Jahres können sich Unternehmer, die von 2009 bis 2013 erfolgreich einen Betrieb übernommen haben, noch bewerben. Der ‚Sächsische Meilenstein‘ steht symbolisch für erfolgreich umgesetzte Nachfolgekonzepte. Mit ihren individuellen Erfolgsgeschichten zeigten uns zahlreiche  Bewerber in den vergangenen Jahren, wie eine Nachfolge gut organisiert und realisiert werden kann. Diese Menschen gehen als gute Vorbilder voran und geben Übernehmern und Übergebern Mut, die bevorstehenden Herausforderungen zu meistern. Dabei stehen wir, als Bürgschaftsbank Sachen und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen, ihnen als tatkräftiger Partner zur Seite.“

Besonders gelungene Nachfolgen im Sinne des Wettbewerbes zeichnen sich beispielsweise durch den Erhalt von Arbeitsplätzen und betrieblichen Know-hows sowie durch die Weiterentwicklung oder Neuausrichtung des Unternehmens aus. Wichtig ist eine geschickte Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden und anderen Beteiligten, die den Wechsel erklärt, potentielle Probleme vermeidet und Akzeptanz für die neuen Chefs und Verhandlungspartner schafft. In kleinen und mittleren Unternehmen in Sachsen sind Nachfolgen leider keine Selbstverständlichkeit. Sie müssen langfristig geplant und vorbereitet werden. Als  nötige Voraussetzungen sollten  Übernehmer wirtschaftliche und fachspezifische Kompetenzen mitbringen und einem stetigen Lernprozess offen gegenüberstehen. Um weiterhin einen reibungslosen Übernahmeprozess zu gewährleisten, ist das Loslassen des Übergebers entscheidend.

Der Wettbewerb soll Unternehmer und solche, die es werden wollen, für dieses Thema sensibilisieren und informieren sowie die erfolgreichen Nachfolgen in angemessenem Rahmen würdigen. Die feierliche Preisverleihung wird in diesem Jahr bei der Firma richter & hess VERPACKUNGS-SERVICE GmbH in Chemnitz stattfinden.

Der „Sächsische Meilenstein 2014 – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ wird von der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) ausgelobt. Die Schirmherrschaft übernimmt auch in diesem Jahr das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen:

http://www.saechsischer-meilenstein.de/

Zur Mediathek