18.07.2013

BBS Standard Plus - Neue Bürgschaftshöhe € 2,0 Mio.

Die Bürgschaftsbank Sachsen GmbH ist erfreut, Ihnen mitteilen zu können, das ab sofort durch die Gewährung einer weiteren Rückbürgschaft des Freistaats Sachsen der Bürgschaftshöchstbetrag für Kreditnehmereinheiten auf € 2 Mio. erhöht wurde. Dadurch ist es ab sofort möglich, für KMU in Sachsen bei einer Verbürgungsquote von 80 %, Investitionskredite von € 2,5 Mio. und bei einer Verbürgungsquote von 60 %, Betriebsmittellinien von € 3,33 Mio. durch Ausfallbürgschaften der BBS abzusichern. Das neue Programm ergänzt unser bestehendes Produktangebot, welches unverändert angeboten wird. Wir erweitern mit „BBS Standard Plus“ unsere maximale Bürgschaftshöhe von € 1,25 Mio. auf € 2 Mio.

Die Konditionen des Programms BBS Standard Plus sind im Einzelnen wie folgt:

Bezeichnung
BBS Standard Plus

Zielgruppe
Existenzgründer und bestehende Unternehmen mit Investionsort in Sachsen

Kreditverwendung
Sicherung der Finanzierung von:
* Maschinen, Anlagen und selbstgenutzten gewerblichen Immobilien
* Unternehmensnachfolgen und tätigen Beteiligungen
* Warenlager, Betriebsmitteln und Avalen

Bürgschaftshöhe
bis zu 80 % bzw. bis € 2.000.000
Betriebsmittel i.d.R. 60 %

Konditionen
* einmalige Bearbeitungsgebühr 1 % des Kredites zzgl. UST 
* Bürgschaftsprovision 1 % p.a. des valutierenden Kredites zzgl. UST p.a.
* bei Betriebsmitteln 0,75 % p.a. des valutierenden Kredites zzgl. UST p.a.

Sicherheiten
* soweit vorhanden - bestmögliche Besicherung 
* quotale Bürgschaft/Mithaftung der Gesellschafter
* Risikolebensversicherung

Antragsweg
über die Hausbank 

Für die Beantragung steht das bestehende Formular zum Download bereit. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen und weitergehende Informationen zur Verfügung.